Bahnhofsviertel Echternach - Zielsetzungen

Bei der Verlegung des bestehenden Busbahnhofs und der Bushallen an einen neuen Standort (Busbahnhof an die Route de Luxembourg, Bushallen z.B. an den Alferweiher) würde eine neu nutzbare Fläche, die sich ganz im Besitz von Staat und Gemeinde befindet, von rund 1,5 Hektar entstehen. Diese Fläche könnte somit zum einen für die zukünftig notwendige Erweiterung der Schul- und Sportinfrastrukturen genutzt werden. Die Dreifachsporthalle des Gymnasiums könnte ebenfalls hier Platz finden. Weiterhin können neue Wohn- und Geschäftsflächen sowie neue Parkmöglichkeiten in Tiefgaragen vorgesehen werden, die wesentlich zur Attraktivität des Bahnhofsviertels beitragen würden. Hier besteht somit ein Potential zur Stadtentwicklung, das mit einer konkreten Zielsetzung und eines ganzheitlichen urbanistischen Konzepts sowohl zur Steigerung des kommerziellen Angebotes wie auch zur Schaffung von neuem Wohnraum auch für junge Echternacher Familien beitragen würde.

Umnutzung des Bahnhofsviertels in Echternach